Kyffhäuser Landesverband Berlin e.V.
Kyffhäuser Landesverband Berlin e.V.

Hier finden Sie uns

Kyffhäuser Landesverband Berlin e.V.
 

Vorsitzender:

Heiko Leistner

Wotanstraße 12

10365 Berlin

Kyffhaeuser-LV-Berlin@web.de

 

 

stellv. Vorsitzender:

Ulrich Hesse

Babelsberger Str. 48

10715 Berlin

KKHenningvonTresckow@kabelmail.de
 

Kontakt

Schreiben Sie uns

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuell

 

 

Wiederaufnahme des Schießsport in Berlin

 

Ab dem 2. Juni wird der Schießsport in Berlin, unter Einhaltung der Hygienestandarts, wieder aufgenommen. Mit dem Landesschießwart- und Vorsitzenden wurde ein Konzept erarbeitet, dass unter der Rubrik "Schießsport" zu finden ist. Wir Berliner zeigen dem Corona-Virus die Zähne... und wenn es die 3. sind!

 

 

 

Neue Fragen des Quiz online

 

Die neuen Fragen zum Quiz: "Wer weiß es, Du?"

wurden online gestellt. Wir wünschen wieder viel Spaß beim Lösen der Fragen zur Hansestadt Lübeck.

 

 

Liebe Kameradinnen,

liebe Kameraden,

 

wir leben im Moment in einer ganz verrückten Zeit. So etwas hat es bisher nicht gegeben.

Ich möchte mich einmal ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Fürsorglichkeit und Ihre Unterstützung bei verschiedenen Maßnahmen bedanken.

Es tut gut zu wissen, dass wir auch in dieser Zeit unsere kameradschaftliche Hilfe am Nächsten nicht vergessen.

Sei es, dass älteren oder kranken Menschen beim Einkaufen geholfen wird, Masken für Altenheime, Pflegeeinrichtungen, etc. genäht werden, oder für ältere Menschen oder Nachbarn musiziert wird. Ihnen einfach ein bisschen Glück beschert wird.

Ich danke allen, die hier Hilfe und Unterstützung geben und Verständnis in dieser Zeit aufbringen.

Bleiben Sie gesund!

 

Herzlichst Ihr Heinz Ganz

Präsident

 

 

WICHTIGE INFORMATION DES PRÄSIDENTEN DES KYFFHÄUSERBUNDES!

 

Liebe Mitglieder,

 

auch in Deutschland breitet sich seit einigen Wochen das Coronavirus aus.

 

Um Sie, Ihre Delegierten, Mitglieder und Gäste zu schützen, aber auch um gleichzeitig die schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern, empfehle ich Ihnen als Präsident unseres Verbandes, die Landestagungen, Kreistagungen, Kameradschaftstreffen, Jubiläen, etc. die jetzt und in den nächsten Wochen stattfinden sollen, abzusagen.

 

Natürlich entscheiden Sie selbst in Ihrer Gliederung ob Sie dies veranlassen oder nicht. Nur Sie wissen um die Wichtigkeit Ihrer Gliederung.

 

In der Hoffnung, dass wir alle von dem Virus verschont bleiben,

grüße ich Sie ganz herzlich.

 

Ihr Heinz Ganz

Präsident

 

Anmerkung:

 

Der Kyffhäuser-Landesverband Berlin e.V. nimmt die allgemeinen Hinweise ernst und teilt mit, dass die Kameradschaften im LV ihre anstehenden Veranstaltungen lagebedingt absagen bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

 

Bleibt alle gesund und bewahrt trotzalledem Ruhe und Besonnenheit!

 

Weitere Informationen folgen.

 

Aktuelle Information des Bundessportausschuss

 

Liebe Mitglieder,

 

angesichts der Tatsache, dass sich die Coronaepidemie beschleunigt in unserem Land verbreitet, gibt der Bundessportausschuss folgende Weisung im Auftrage des Bundesvorstandes heraus:

 

- Landesmeisterschaften, insofern welche in Kürze schon anstehen, sind auszusetzen

 

- Kreis- und Bezirksmeisterschaften sind ebenfalls auszusetzen

 

- bei sonstigen schießsportlichen Veranstaltungen ist der Teilnehmerkreis zu minimieren

 

Da nicht davon auszugehen ist, dass sich die Epidemie in kurzer Zeit erledigt hat, wird der Sportausschuss die Möglichkeit in Erwägung ziehen, die Landesmeisterschaften, ohne die notwendige Meisterschaften bzgl. der Qualifikation, durchzuführen. Das würde im Eventualfall auch für die Bundesmeisterschaft gelten.

 

Bezüglich der Bundesmeisterschaft wollen wir die künftige Entwicklung im Auge behalten. Eine Entscheidung wird der Sportausschuss zeitnah allen LSW mitteilen.

 

Im Auftrage

 

Erwin Bittorf

-LSW He - Sportausschuss -

 

Neuer Vorstand im LV Berlin

 

Berlin-Marienfelde

Unter Beachtung hoher Hygienestandards fand am 14. März 2020 die Jahreshauptversammlung des LV Berlin in Marienfelde statt. der Landesvorsitzende, Kamerad Wolfram Mandry, konnte alle Delegierten gesund und munter begrüßen., sowie auch einige Gäste.

Nach Begrüßung und Totenehrung gind es auch gleich zur Tagesordnung über. Kamerad Peter Wilfert, als gewählter Versammlungsleiter, führte wieder gekonnt und suverän durch die Tagesordnung.

Gegen 11:30 Uhr wurde dann ein kleiner Imbiss mit Kartoffelsalat und Würstchen verabreicht; wie immer in Marienfelde durch die freundlichen und rührigen Kameradinnen der Kameradschaft.

Herzlichen Dank dafür.

 

Nach der Pause ging es dann zur Wahl des

neuen Landesvorstandes und erweiterten Vorstandes.

Ich kann hier verkünden, alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

Neuer Landesvorsitzender ist Kamerad Heiko Leistner, sein Stellvertreter Kamerad Ulrich Hesse. Zum Schatzmeister wurde Kamerad Michael Geerdts gewählt.

Die Beisitzer/Referenten sind:

Frauen/Soziales Kamerad Dietrich Knüppel, Reservistenarbeit Kamerad Joachim Desens, Presse/ÖA Wolfram Mandry und LV-Koordinator für Veranstaltungen Kamerad Jürgen Geisler.

Herzlichen Glückwunsch den Gewählten und alles Gute für die bevorstehende Arbeit. Für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren konnten zahlreiche Kameradinnen und Kameraden geehrt werden.

Es sind im einzelnen:

für 50 Jahre Treue zum Kyffhäuserbund Kamerad Gerd Buchwald; Ehrennadel Reservisten Kyffhäuserbund in Silber Kamerad Joachim Desens; Fahnenträgerabzeichen in Silber Kameradin Hella Uplegger. Mit dem Kyffhäuser Verdienstkreuz II. Klasse wurden geehrt:

Kamerad Michael Geerdts, Kamerad Rainer Hanisch und Kameradin Annemarie Gabriel. Mit dem Kyffhäuser Verdienstkreuz I. Klasse wurden geehrt:

Kamerad Ulrich Hesse, Kameradin Silvia Pistoll, Kameradin Helma Samolarz und Kameradin Christine Wendicke.

Mit dem Kyffhäuser Verdienstkreuz im Eichenkranz:

Kamerad Heiko Leitner und Kamerad Wolfgang Jurga sowie mit dem Kyffhäuser Verdienstkreuz am S/W Bande:

Kamerad Uwe Wyzinski.

 

Für ihre sehr gute Arbeit, in der zurückliegenden Wahlperiode, wurden mit einer Urkunde des LV und einer piccolo Sektflasche mit Bild vom Kyffhäuserdenkmal, die Kameraden Dietrich Knüppel und Uwe Zingler geehrt.

 

Allen geehrten einen herzlichen Glückwunsch und mögen diese Auszeichnungen Ansporn für weiter gute Taten zum Wohle des Kyffhäuserbundes sein.

Nach dem Schlusswort durch den neu gewählten Landesvorsitzenden Kamerad Heiko Leistner traten alle frohgemut den Heimweg und ins Wochenende an.

 

Wolfram Mandry

Landespressereferent

(Bildnachweise bei Wolfram Mandry und Peter Wilfert)

 

Die Bilder zur Jahreshauptversammlung finden Sie in unserer Galerie

Der neue Landesvorstand v.l.n.r.: stellv. LV-Vorsitzender Ulrich Hesse, Schatzmeister Michael Geerdts, Landesschießwart Uwe Zingler, Frauen/Soziales Dietrich Knüppel, Presse/ÖA Wolfram Mandry, Reservisten Joachim Desens und LV-Vorsitzender Heiko Leistner

 

 

Letztes Geleit

 

Am 3. März wurde für die am 14. Februar verstorbene Kameradin Ursula Stalla, unter Anwesenheit der Vizepräsidentin des Kyffhäuserbundes, Angehörigen des Kyffhäuser-Landesverband Berlin, der Kyffhäuser-Kameradschaft Staaken sowie Kameradinnen und Kameraden, in der Dorfkirche Staaken, eine würdevolle Trauerfeier abgehalten.

 

Ulla, wie sie liebevoll genannt wurde, wurde 1926 in Berlin-Friedrichshain geboren. Schon in frühen Jahren zog es ihre Eltern jedoch nach Berlin-Spandau, genauer in den Ortsteil Staaken. Hier wuchs sie auf, hier "verwurzelte" sie förmlich mit diesem Ortsteil. Stolz erzählte sie, dass sie die olympischen Spiele von 1936 gesehen habe, was sie tief beeindruckt hatte.

 

Im II. Weltkrieg wurde sie als Rotkreuzschwester dienstverpflichtet und u.a. am Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten eingesetzt, wo sie verwundete Soldaten bei ihrer Ankunft versorgte. Diese Eindrücke und die Schrecken der Bombardierungen haben sie tief geprägt.

 

Nach dem Krieg gründete sie ihre Familie und war stolz, dass es ihre Kinder "zu etwas brachten".

Auch in Staaken engergierte sie sich und trat in den 1950er Jahren der Frauengruppe der Kyffhäuser-Kameradschaft Staaken bei. 1970 wurde sie Vollmitglied der KK Staaken und war u.a. auch im Landesverband im Bereich Frauen- und Sozialarbeit der "Hansdampf in allen Gassen".

 

Queen Mum, wie sie auch liebevoll genannt wurde, hinterlässt eine Lücke aber auch Erinnerungen an einen liebvollen, sozial engagierten Menschen, der sich mit der gefürchteten "Berliner Schnauze" durchsetzen konnte.

 

 

Trauer um Ursula Stalla

 

Am 15. Februar ist unser langjähriges Mitglied, Kameradin Ursula Stalla (KK Staaken e.V.), im Alter von 93 Jahren zur großen Armee gerufen worden.

 

Kameradin Stalla war über viele Jahre sowohl in der KK Staaken als auch im Kyffhäuser-Landesverband Berlin e.V., vor allem als Beauftragte für das Frauen- und Sozialreferat, aktiv und hatte immer ein offenes Ohr für die Probleme sozial Benachteiligter, sei es bei der Bahnhofsmission-Berlin oder anderen Projekten, die sie unterstützte.

 

Wir werden Ursula als Kameradin mit "Herz und berliner Schnauze" in herzlicher Erinnerung behalten.

 

Ruhe in Frieden.

Kamerdin Ursula Stalla (1926-2020)

 

 

Neues Quiz online

 

Das neue Quiz startet mit vielen interessanten Fragen zur Hansestadt Stralsund. Viel Spaß beim Raten und Lösen!

 

 

Berliner Kyffhäuser als „soziale Sammler“

 

Auf ein gutes Ergebnis ihrer zweiten Sammlung von gut erhaltenen Brillen und Naturkorken im vergangenen Jahr können die Mitglieder des Landesverbandes Berlin des Kyffhäuserbundes zurückblicken (wir berichteten bereits in Ausgabe 03/2019 darüber). Noch vor Weihnachten lieferte Kamerad Dietrich Knüppel, zuständig für das Referat Soziales und Frauen im LV Berlin, die von den Vereinsmitgliedern gesammelten Spenden bei den Annahmestellen, dem Optik Studio Bilden und Jacques‘ Wein-Depot, ab. Der Empfang wurde jeweils mit dem Firmenstempel bescheinigt.

 

Auch diese Initiative kommt bedürftigen Menschen in Deutschland und der Welt zugute. Die Brillen „landen“ zur weiteren Veranlassung bei „BRILLEN ohne GRENZEN“ und die Korken bei der Diakonie Kork.

 

Bericht und Fotos: Dietrich Knüppel - 21.01.2020

3 kg Naturorken für "Diakonie Kork"
60 Brillen für "Brillen ohne Grenzen"

 

 

Landesverband startet das neue Geschäftsjahr

 

Am 21. Januar fand die erste erweiterte Vorstandssitzung des Landesverbands statt. Gastgeber war die KK Marienfelde, die auch interessante Vorschläge einbrachte, mit denen die Werbung für den Verband bzw. die Kameradschaften erarbeitet werden soll.

 

Im März tagt die Jahreshauptversammlung erneut in Marienfelde, wo u.a. der Landesvorstand neu gewählt wird.

 

Im Reiter: Der Landesverband,

Kategorie: Kameradschaften

wurde unterdessen die Geschichte der KK Marienfelde eingepflegt.

Wir wünschen viel Spaß bei der äußerst interessanten Lektüre.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heiko Leistner / Kyffhäuser Landesverband Berlin e.V.